Buchen & Anfragen
AnreiseKalender anzeigen
AbreiseKalender anzeigen
900 Jahre Klosterkultur

Stift Reichersberg

In den altehrwürdigen Stiftsmauern können Besucher und Gäste in diese ganz besondere Atmosphäre eintauchen und Ruhe und Abstand vom Alltag gewinnen. Platz findet hier aber auch der "sinnvolle Genuss" auf vielerlei Art. Im Außenbereich können dies z.B. Rundgänge in den Innauen (Vogelschutzreservat), im historischen Herrengarten oder im Park des Innenhofes sein. Im Inneren der barocken Gebäude bietet sich das ausgewählte Kursangebot, Feste, ein Konzertbesuch, eine Stiftsführung mit einem Chorherren oder ein Gottesdienstbesuch, wie z.B. die jährliche Bikermesse, oder zu den kirchlichen Hochfesten in der Stiftskirche, an. Weitere bewährte Veranstaltungshöhepunkte sind die großen Märkte, die Gartentage im Mai und der Kunsthandwerksmarkt im November.

Familiär und Geborgen

Von den Anfängen
Das Augustiner-Chorherrenstift Reichersberg liegt auf der oberöstereichischen Seite des Inns- zwischen Braunau und Passau. Der Überlieferung zufolge wurde es im Jahr 1084 gegründet. Nach dem frühen Tod ihres einzigen Sohnes Gebhard stifteten Wernher und dessen Gattin Dietburga von Reichersberg an ihrer Burg ein Kloster für Regularkanoniker (Chorherren). Sie erwählten den hl. Erzengel Michael zum Patron des Klosters.

Mehr als 900 Jahre
Die Anlage, die sich um zwei Höfe gruppiert, besticht als architektonisches Kleinod. Die Architektur vermittelt aufgrund ihres überschaubaren Charakters das Gefühl des Familiären und der Geborgenheit. Vor allem der äußere Stiftshof bietet mit seinen Arkadengängen, dem marmornen Michaelsbrunnen und den zwiebelbekrönten Erkern einen einladend freundlichen Anblick. Mehr als 900 Jahre leben und wirken die Augsutiner-Chirherren in Reichersberg. Als Pristergemeinschaft wissen sie sich der Seelsorge verpflichtet. Sie betreuen heute elf Pfarren, die seit jeher zum Stift gehören.Derzeit gehören 19 Chorherren im Alter von 25 bis 95 Jahren unsrem Konvent an.

Stiftspfarre
Innehalten. Die Mitfeier des Klostergottesdienstes (Chorgebet) in der Stiftskirche ist an den großen Feiertagen sowie in den Sommermonaten in der Regel immer möglich. Die gilt auch für die Wntermonate, jedoch bitte nach vorheriger Vereinbarung. www.dioezese-linz.at/reichersberg

Mit allen Sinnen genießen

Der Klosterladen
Im Klosterladen erhalten Sie Weine aus den eigenen Stiftsweingärten und aus anderen Klosterkellereien sowie Liköre und Edelbrände aus eigener Erzeugung. Bücher, besondere Karten, Billetts und Souvenirs runden das breitgefächerte Angebot ab.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Samstag: 11:00 - 17:00 Uhr
Sonntag und Feiertag: 13:00 - 17:00 Uhr

Winter-Öffnungszeiten - Mitte Jänner bis Mitte März
Mittwoch, Samstag und Sonntag: 13:00 - 17:00 Uhr

Köstlichkeiten aus dem Stift
Ausgezeichnete Weine aus den eigenen Stiftsweingärten sowie aus anderen Klosterkellereien Österreichs, Liköre und Edelbrände aus eigener Erzeugung, natürliche Säfte und feine Marmeladen - mit den sorgfältig ausgewählten Köstlichkeiten besinnt sich das Stift auf das kulinarische Erbe der Region.

Die Vinothek
Ein Treffpunkt für Weinkenner, ebenso wie für Weingenießer und Freunde der Geselligkeit. Ob nach einer Führung durch das Stift, als Abschluss eines erlebnisreichen Tages oder einfach als besonderes Hoghlight. Die Weinverkostung ist nur möglich gegen Voranmeldung und ab einer Gruppengröße von 10 Personen. Planen Sie hierfür unbedingt 1,5 bis 2 Stunden ein.www.stift-reichersberg.at/stiftskellerei-vinothek.html

 

 

Mehr Infos:

Die Augustiner Chorherren führen Sie persönlich immer am Mittwoch und Sonntag um 15 Uhr.

Bei der Besichtigung werden Kirche, Kreuzgang und Bibliothek gezeigt. Die übliche Dauer einer Führung bewegt sich zwischen 45 und 60 Minuten.

Eintrittspreise:

  • EURO 5,00 pro Person
  • EURO 4,00 für Gruppen ab 10 Personen
  • EURO 2,50 für Schüler, Studenten, Präsenzdiener (mit Ausweis)