Wanderrouten, empfohlene Ausflugsziele in Ruhstorf und mehr...

Wanderurlaub im Passauer Land in Bayern

"Mit Kultur und Natur dem Herrgott auf der Spur". Unter diesem Motto stehen vier verschiedene Routenvorschläge, mit einer Gehzeit zwischen einer und drei Stunden, rund um das Ortszentrum Ruhstorf zur Verfügung.

Im Mittelpunkt des gut beschilderten Kirchenwanderweges stehen die Marienkirche im Ortszentrum von Ruhstorf, die Siebenschläferkirche in Rotthof, die Christkönigskirche, die Nikolauskirche in Rottersham mit Stuckarbeiten der Modlerfamilie sowie die Leonhardikapelle und die Dorfkapelle Pillham. Dem Wanderer bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die Rott mit dem Inntal sowie bei guter Fernsicht ein grandioser Blick auf die Alpenkette.

Die Wanderung beginnt am Ruhstorfer Rathaus. Die Parkplätze befinden sich direkt hinter dem Rathausgebäude.

Wanderroutenplan kostenlos downloaden (153,73 KB)
 
Die rote Route ca. 4 km

Ruhstorf - Rotthof mit der Siebenschläferkirche

Vorbei am Rathaus ist nach wenigen Metern der Zwiebelturm der ehemaligen Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Sichtweite. Nach deren Besichtigung geht es über den direkt am Friedhof angrenzenden Bachweg durch den Ort Ruhstorf in Richtung Rotthof zur Siebenschläferkirche (Jakobsweg). Der Hochaltar mit den sieben schlafenden Jünglingen ist die "Sehenswürdigkeit" der Gemeinde. Nach einer Stärkung im angrenzenden Biergarten führt der Rückweg nach Norden über einen nicht ausgebauten Feldweg in Richtung Lindau zurück zum Ortszentrum von Ruhstorf.

Ein kurzer Abstecher zur Christkönigskirche, deren moderne Architektur auch heute noch einzigartig in der Region ist, lohnt sich in jedem Falle. Das letzte Stück des Weges führt durch das Ortszentrum von Ruhstorf. Dort gibt es verschiedene Gasthäuser, ein Cafe, eine Eisdiele oder die Möglichkeit, sich selbst mit Brotzeit und Getränken zu versorgen.

Die gelbe Route ca. 4 km

Ruhstorf - Rottersham mit Nikolauskirche

Nach Begrüßung durch die drei Schrottskulpturen "Soulmen" am Rathaus bildet den Auftakt dieser Wanderung die Besichtigung der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt mit interessanten Rokokoarbeiten aus der bekannten Modlerwerkstatt. Von dort führt der Weg entlang des Kleeberger Baches (in Fließrichtung) nach Rottersham. Die witzigen Schrottfiguren entlang des Bachlaufs sind sowohl für Kinder als auch für Erwachsene immer ein Gesprächsthema. Nach Überquerung der Staatsstraße geht es über einen kurzen Anstieg zum Aussichtspunkt Hammersberg. Von dort aus hat man bei klarer Sicht einen wunderschönen Blick über Ruhstorf bis hin zu den Alpen. Das nächste Ziel ist die Rottershamer Nikolauskirche, die auf einer Anhöhe in herrlicher Lage errichtet wurde. Ruhebänke und Kirche laden zum Verweilen ein. Der Rückweg führt über Frimhöring bis an die Rott und zurück zum Rathaus.

Die orange Route ca. 8 km

Ruhstorf - Ruhstorfer See - Rottersham

Um den Ruhstorfer See und entlang der Rott geht es zunächst vom Ausgangspunkt am Kleeberger Bach entlang und über den Aussichtspunkt Hammersberg zur Nikolauskirche nach Rottersham. Zu empfehlen ist ein kurzer Rundgang um die Kirche, denn von hier gibt es einen herrlichen Fernblick ins nahegelegene Österreich. Auf der Gemeindeverbindungsstraße Wehrhäuser gibt es neben viel Natur so manche Abwechslung, wie z. B. die Überquerung der Baileybrücke, eine Behelfsbrücke mit klapprigen Bretterbohlen. Die Route setzt sich fort rund um den "Ruhstorfer See". Am Ende der "Seewanderung" besteht die Möglichkeit für eine Stärkung beim Moarbauern. Der Rückweg führt der Rott entlang vorbei am Sägewerk Frimhöring Richtung Ausgangspunkt Rathaus.

Die grüne Route ca. 10 km

Ruhstorf - Rottersham - Pillham - Ruhstorf

Dieser interessante und abwechslungsreiche Rundweg mit reichhaltigem Angebot aus Natur und Kultur wird hauptsächlich von geübten Wanderern ausgewählt. Auf der Strecke liegt neben der im Rokokostil ausgestatteten Marienkirche, die Nikolauskirche in Rottersham, die ehemalige Brauerei Pillham, die sich im Privatbesitz befindet und heute als Wohnanlage genutzt wird. Schließlich führt der Weg vorbei an der Christkönigskirche - der neuen Pfarrkirche von Ruhstorf. Die Strecke bietet eine Fülle von reizvollen Begegnungen mit der Natur. U. a. kann man im Innenhof von Schloss Pillham eine uralte Kastanie, die als Naturdenkmal eingestuft ist, bewundern. Auch der Blick auf Schloss Kleeberg und die davor liegende Lindenallee haben zu jeder Jahreszeit ihren Reiz. Es ist zu beachten, dass man sich erst im letzten Drittel der Strecke im Gasthaus in Kleeberg verköstigen lassen kann. Daher ist es ratsam, sich Brotzeit und Getränke - insbesondere für Kinder - einzupacken, wobei das eine oder andere idyllische Plätzchen geradezu zu einem Picknick einlädt.